home
Sie sind hier: Startseite | Studium | Studium in Deutschland
 
 

Studium in Deutschland

 
Studiengänge der Klinischen Linguistik, die vom BKL uneingeschränkt anerkannt werden
In Deutschland gibt es zurzeit drei Studiengänge, die vom BKL in vollem Umfang, d.h. inklusive der in die Studiengänge integrierten klinischen Ausbildung anerkannt werden: Der Studiengang „Klinische Linguistik“ in Bielefeld, der Studiengang „Patholinguistik“ in Potsdam und der Studiengang „Klinische Linguistik“ bzw. Speech Science mit der Spezialisierung Klinische Linguistik (ausgelaufen zum WS 2013/2014) in Marburg. Bei diesen Studiengängen ist für die Titelvergabe „Klinischer Linguist, BKL“ kein Postgraduiertenpraktikum nötig.
Bielefeld
Studiengang "Klinische Linguistik" (Bachelor+Master).

http://www.unibielefeld.de/lili/studium/
faecher/klinische_linguistik/
 
  Potsdam
Studiengang "Patholinguistik" (Bachelor) und "European Masters in Clinical Linguistics" (Master).

http://www.ling.uni-potsdam.de/students/bsc-patholinguistik
  Marburg
Seit dem Wintersemester 2013/14 gibt es an der Philipps-Universität Marburg einen eigenständigen Masterstudiengang Klinische Linguistik. Das Angebot des neuen Studiengangs M.A. Klinische Linguistik richtet sich an Absolvent/innen eines sprachwissenschaftlichen Bachelorstudiengangs, die eine Tätigkeit als akademisch ausgebildete Sprachtherapeut/innen in Prävention, Diagnostik, Therapie und Beratung bei entwicklungsbedingten und erworbenen Störungen der Sprache, des Sprechens und des Schluckens anstreben.

http://www.uni-marburg.de/fb09/studium/studiengaenge/klinische_linguistik
Studiengang mit Kooperationsvertrag
  Bochum
Das Sprachwissenschaftliche Institut der Ruhr-Universität Bochum hat mit dem Bundesverband Klinische Linguistik e.V. (BKL) eine Rahmenvereinbarung zur postgradualen Ausbildung getroffen.

Die Ausbildung am Sprachwissenschaftlichen Institut bietet Studierenden, die sowohl den Bachelor als auch den Masterstudiengang in Bochum durchlaufen haben (gefordert sind hier immer beide Abschlüsse) die Möglichkeit, die relevanten Teilgebiete der Klinischen Linguistik gemäß der BKL-Richtlinien zur universitären Ausbildung zu belegen. Der Besuch von Lehrveranstaltungen zu den Nebenfach-Anforderungen gemäß der BKL-Richtlinien ist den Bochumer Studierenden ebenfalls grundsätzlich möglich. Hierbei können und sollen auch Angebote der kooperierenden Ruhrgebiets-Universitäten in Dortmund und Duisburg-Essen wahrgenommen werden.

Somit besitzen die Sprachwissenschaftler/innen aus Bochum die Option für die Zulassungen zur postgradualen Ausbildung in einem Jahrespraktikum als Linguist/in im Praktikum (LiP), und um nach dem LiP-Jahr die Zertifizierung „Klinische/r Linguist/in, BKL“ zu erreichen. Die im Studium erbrachten Leistungen und Praktika müssen vorab beim dbs (Deutscher Bundesverband der akademischen Sprachtherapeuten) zur Prüfung vorgelegt werden (siehe Merkblatt). Mit dem Gutachten des dbs können Studierende bei der Postgraduiertenkommission des BKL die Zulassung zum Postgraduiertenpraktikum beantragen.

http://www.linguistics.rub.de/studium/lip.shtml